Vorgestellt: Die Arbeitsstätten unserer Mitglieder


Mitglied der Bbg VRV können die gegenwärtigen und früheren Richterinnen und Richter bei den Verwaltungsgerichten des Landes Brandenburg sein. Diese sind oder waren tätig an den Verwaltungsgerichten Cottbus, Frankfurt (Oder) und Potsdam sowie an dem gemeinsamen Oberverwaltungsgericht der Länder Berlin und Brandenburg. Diese, also die Arbeitsstätten unserer Mitglieder, möchten wir hier kurz vorstellen.


Verwaltungsgericht Potsdam

Das Verwaltungsgericht Potsdam ist das größte der drei Verwaltungsgerichte des Landes Brandenburg. Bei ihm sind derzeit 13 reguläre Kammern, sowie jeweils zwei Fach- bzw. Disziplinarkammern eingerichtet. Die örtliche Zuständigkeit erstreckt sich auf die Landeshauptstadt Potsdam, die Stadt Brandenburg an der Havel sowie auf die Landkreise Prignitz, Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel, Uckermark, Havelland, Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming. Dem Verwaltungsgericht Potsdam ist zudem das Berufsgericht für Heilberufe angegliedert.

Das Gericht ist im Gebäude in der Friedrich-Ebert-Straße 32 untergebracht. Das unter Denkmalschutz stehende und in den Jahren 1886/1887 errichtete Haus wurde zunächst von einer Versicherung genutzt. Seit den 1950-er Jahren waren in ihm u.a. das Bezirksgericht und die Staatsanwaltschaft untergebracht. Seit Anfang der 1990-er Jahre hatte das Landgericht Potsdam in dem Gebäude seinen Sitz bis es im Februar 2009 an das Verwaltungsgericht übergeben wurde.

Präsident des Verwaltungsgerichts Potsdam ist Dr. Jan Bodanowitz.

VG Potsdam


Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder)

Beim Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) sind derzeit 8 Kammern eingerichtet. Es ist örtlich zuständig für die Stadt Frankfurt (Oder) sowie für die Landkreise Barnim, Märkisch-Oderland und Oder-Spree. Beim Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) ist zudem das Richterdienstgericht des Landes Brandenburg errichtet.

Das Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) befand sich bis zum Umzug im Jahre 2010 zusammen mit dem bis zur Fusion zum gemeinsamen Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg bestehenden Oberverwaltungsgericht für das Land Brandenburg im Oderturm, dem höchsten Gebäude der Stadt. Es ist jetzt in der Logenstraße 13 untergebracht in einem historischen Gebäudekomplex, der auch noch von der Staatsanwaltschaft genutzt wird. Regelmäßig stellt das Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) die für die Öffentlichkeit zugänglichen Bereiche seines Dienstgebäudes für Präsentationen von Kunstwerken zur Verfügung.

Die Stelle des Präsidenten des Verwaltungsgerichts Frankurt (Oder) ist derzeit unbesetzt.

VG Frankfurt (Oder)


Verwaltungsgericht Cottbus

Beim Verwaltungsgericht Cottbus sind derzeit 6 Kammern eingerichtet. Der Gerichtsbezirk erstreckt sich auf die Stadt Cottbus und die Landkreise Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße.

Das Verwaltungsgericht befindet sich in der Vom-Stein-Straße 27 im Behördenzentrum Südeck, wo neben dem Verwaltungsgericht Cottbus noch das Arbeitsgericht, das Sozialgericht und das Finanzgericht Berlin-Brandenburg ihren Sitz haben. Zuvor war es bis zur Fusion der Finanzgerichte zum gemeinsamen Finanzgericht Berlin-Brandenburg in der Von-Schön-Straße untergebracht. Das Behördenzentrum befindet sich auf dem Gelände einer in den Jahren 1937/1938 gebauten ehemaligen Kaserne, die den Namen des Dichters Hermann Löns trug. Nach Ende des zweiten Weltkriegs wurde das Gelände zunächst für die Unterbringung von Flüchtlingen, später von der Nationalen Volksarmee der DDR genutzt.

Präsident des Verwaltungsgerichts Cottbus ist Thomas Lange.

VG Cottbus


Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg ist das gemeinsame Oberverwaltungsgericht der Länder Berlin und Brandenburg. Das Oberverwaltungsgericht hat seinen Sitz in der Hardenbergstraße 31 in Berlin in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Zoologischer Garten. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde in den Jahren 1905 bis 1907 für das damalige Königlich-Preußische Oberverwaltungsgericht errichtet. Seit 1953 war es der Sitz des Bundesverwaltungsgerichts. Nachdem der Sitz des Bundesverwaltungsgerichts nach Leipzig verlegt und das Gebäude dem Land Berlin übertragen wurde, hatte bis zur Fusion zum gemeinsamen Oberverwaltungsgericht zum 1. Juli 2005 das OVG Berlin dort seinen Sitz.

Präsident des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg ist Joachim Buchheister.

OVG Berlin-Brandenburg


Anmerkung: Die Angaben zu den Gerichtsbezirken und zur örtlichen Zuständigkeit der Gerichte sind unverbindlich und stellen keine Rechtsberatung dar. Sie geben lediglich den Inhalt von § 2 Brandenburgisches Verwaltungsgerichtsgesetz wieder. Etwaige speziellere Regelungen (z.B. nach der Gerichtszuständigkeitsverordnung) können abweichende Zuständigkeiten begründen.